Spinat

Beschreibung
Spinat, Blattspinat, Wurzelspinat, Spinacia oleracea, spinach, épinard.
Der Spinat gehört zur Familie der Gänsefussgewächsen. Dazu gehören auch der Mangold und die Rote Rübe.
Das dunkelgrüne Blattgemüse wird in Europa hauptsächlich in Italien, Frankreich und Deutschland angebaut. Beim Spinat wird nicht nach Sorten unterschieden, sondern nach dem Aussaat-Termin und der Erntemethode. Der Blattspinat wird von Hand geerntet, der Wurzelspinat mit einer Spezialmaschine.
 

 

Artischocke
Auberginen
Batavia
Blumenkohl
Bohnen
Broccolie
Brunnenkresse
Champignon
Chinakohl
Chiccoree
Eichenblatt
Eisbergsalat
Endivien
Erbsen
Fenchel
Gurken
Kartoffeln
Karotten
Knoblauch
Kresse
Kürbis
Kohlrabi
Kohlrübe
Kopfsalat
Lauch
Lollobionda/rosso
Löwenz/Feldsalat
Mangold
Paprika
Petersilienwurzel
Pastinarken
Rhababer
Radiccio
Radieschen
Rettich
Rote-Bete
Römersalat
Rosenkohl
Romanesco
Rotkohl
Rucola
Spargel
Spinat
Schwarzwurzel
Sellerie
Süsskartoffel
Teltower-Rübchen
Tomaten
Topinambur
Weißkohl
Wirsingkohl
Zuchini
Zwiebeln
Zuckermais
Zuckerschoten

Geschichte
Der Spinat kommt aus dem persischen Raum über Spanien nach Mitteleuropa. Er wurde aber erst ab 1900 bei uns beliebt. Heute ist er eines der beliebtesten Tiefkühlprodukte. Wird der Spinat vom Feld direkt verarbeitet und tiefgekühlt, bleiben rund 80% seiner Vitamine erhalten.

 

Hinweise
Lange Zeit wurde der Spinat wegen seines hohen Eisengehaltes hochgejubelt, bis sich herausstellte, dass ein Kommafehler für die hohe Eisenkonzentration verantwortlich war. Nichts desto trotz, der Spinat ist sehr gesund. Er enthält Eisen, aber auch Folsäure und ein ausgewogenes Verhältnis von Kalzium und Phosphor. Alles zusammen wirkt er sich sehr positiv auf das Wachstum, die Blutbildung und die Knochenbildung aus. In den USA steht er auf der Liste der Krebsschutz-Gemüse.
Spinat auf Pizzas, in Ravioli, in Suppen, als Blattgemüse, in Rouladen oder als Salat mit einem Ei und Lachsstreifen ist nicht nur gesund, sondern auch sehr schmackhaft. Die Italiener sind die Künstler in der Spinatzubereitung, konsultieren Sie ihre Kochbücher.